Kletterlizenz

[ Kletterlizenz für Athlet:innen ] ~ [ Kletterlizenz für Funktionsträger:innen ]

/

Für die Teilnahme an folgenden DAV-Wettkämpfen ist grundsätzlich eine Kletterlizenz Voraussetzung:

  • Landesmeisterschaften (z.B. NRW-Landesmeisterschaft)
  • Regionale Meisterschaften (z.B. Westdeutsche Meisterschaft)
  • Deutsche Jugend-Cups
  • Deutsche Meisterschaften

Für NRW-Kids-Cups werden keine Kletterlizenzen benötigt, Gleiches gilt i.d.R. für Sektionswettkämpfe und Breitensportwettkämpfe.

Eine Kletterlizenz ist in gewissem Maße mit einem „Spielerpass“ oder ähnlichem bei anderen Sportarten zu vergleichen. Sie beinhalten neben der Bestätigung der Vereinszugehörigkeit (Sektion) verschiedene Erklärungen bzw. Vereinbarungen.

Für die Ausstellung einer DAV-Kletterlizenz ist neben einer Sektionsmitgliedschaft die deutsche Staatsbürgerschaft oder ein fester Wohnsitz in Deutschland erforderlich.

Lizenzantrag (Athlet:innen)

  • Der/die Athlet:in füllt den Antrag in allen Teilen aus und unterschreibt an den vorgesehenen Stellen. Bei Minderjährigen sind zusätzlich die Unterschriften der Erziehungsberechtigten notwendig.
    • Seite 1: Antragsformular
    • Seite 2-3: Anti-Doping-Erklärung der Athletinnen und Athleten
    • Seite 4: Schiedsvereinbarung
    • Seite 5: Einwilligungserklärung zur Speicherung und/oder Weiterleitung von medizinischen Daten
    • Seite 6-7: Richtlinien nationale Kletterlizenz
  • Der/die Athlet:in läßt den ausgefüllten Antrag auf Seite 1 von seiner Sektion unterschreiben und stempeln.
    • Damit bestätigt die Sektion die Sektionszugehörigkeit des/der Athlet:in und
    • erkennt die angehängten Richtlinien für die nationale Kletterlizenz an.
  • Der vollständig ausgefüllt Antrag geht im Original per Post an das Referat Leistungssport im Landesverband (NRW: Klaus Hogrebe – Bismarckstr. 14 – 59302 Oelde)
    • Hier wird der Antrag überprüft und die Daten werden in die Athleten-Datenbank eingegeben.
  • Der Lizenzantrag wird vom Landesverband zur abschließenden Bearbeitung zur Bundesgeschäftsstelle des DAV nach München weitergeleitet.
  • Für einen Start auf Landes- und nationalen Wettkämpfen reicht der bestätigte Lizenzstatus im System aus. Eine Versendung einer Lizenzkarte oder Lizenzmarke erfolgt nicht.

Die Lizenz behält dauerhaft ihre Gültigkeit, ein neuer Antrag muss nur gestellt werden, wenn …

  • der/die Athlet:in einen Sektionswechsel vornimmt
    (Wechsel immer nur zum neuen Jahr möglich, nicht während der laufenden Saison), oder
  • sich die NADA-/Antidoping-Bestimmungen ändern oder
  • für das Jahr, in der/die Sportler:in 19 Jahre alt wird

Die nationale Kletterlizenz für Funktionsträger dient insbesondere zu deren Anbindung an die NADA-/ Antidoping-Bestimmungen in Deutschland. Sie ist notwendig für Officials und Coaches bzw. Betreuer bei DAV-Wettkämpfen ab der Ebene der Landesmeisterschaften. Betreuer benötigen eine solche Funktionsträger-Lizenz, wenn sie z.B. einspruchsberechtigt sein und/oder ihre Athlet:innen in der Isolation betreuen wollen.

Lizenzantrag (Funktionsträger)

  • Der/die volljährige Funktionsträger:in füllt den Antrag in allen Teilen aus und unterschreibt an den vorgesehenen Stellen.
    • Seite 1: Antragsformular
    • Seite 2-3: Anti-Doping-Erklärung der Funktionsträgerinnen und Funktionsträger
    • Seite 4: Schiedsvereinbarung
    • Seite 5-6: Richtlinien nationale Kletterlizenz für Funktionsträger/-innen
  • Der vollständig ausgefüllt Antrag geht im Original per Post an das Referat Leistungssport im Landesverband (NRW: Klaus Hogrebe – Bismarckstr. 14 – 59302 Oelde)
    • Hier wird der Antrag überprüft und bestätigt, die Daten werden in die Datenbank eingegeben.
  • Der Lizenzantrag wird vom Landesverband zur abschließenden Bearbeitung zur Bundesgeschäftsstelle des DAV nach München weitergeleitet.
  • Für einen Einsatz auf Landes- und nationalen Wettkämpfen reicht der bestätigte Lizenzstatus im System aus. Eine Versendung einer Lizenzkarte oder Lizenzmarke erfolgt nicht.

Die Lizenz behält dauerhaft ihre Gültigkeit, ein neuer Antrag muss nur gestellt werden, wenn …

  • der/die Funktionsträger:in einen Verbandswechsel vornimmt oder
  • sich die NADA-/Antidoping-Bestimmungen ändern